Schlagwort: Fotografie

Schwarzweissfotografie – Monochrome Fotos heute

Nachdem Leica mit monochromen Sensoren in Huawei Handys mitmischte und danach noch die Leica Monochrom auf den Markt brachte, ist monochromes Fotografieren schon als soziale Gebrauchsweise der Fotografie wieder wichtig, weil man damit Alleinstellungsmerkmale oder Gruppenzughörigkeit zeigen kann. Aber das ist nicht alles.

Der neue Geschmack der Zeit in der Fotografie

„Daher kommt es, daß wir oft auf Dinge hinarbeiten, welche, wenn endlich erlangt, uns nicht mehr angemessen sind; … Oder auch umgekehrt, wir kommen zu spät mit den Dingen; da nämlich, wo es sich um Leistungen, oder Produktionen handelt: der Geschmack der Zeit hat sich geändert; ein neues Geschlecht ist herangewachsen, welches an den Sachen…

Was unterscheidet Dokumentarfotografie von Dokumentationsfotografie?

Was unterscheidet Dokumentarfotografie von Dokumentationsfotografie? Google antwortet meist durch Suchergebnisse, die beide Wörter synonym setzen. Je mehr ich googelte, desto mehr Webseiten mit Angeboten von Designern und FotografenInnen erschienen, die darunter Projektbegleitung beim Bauen etc. als reines Dokumentieren verstehen. Es geht offenkundig vielen dabei um eine Abgrenzung zur sozialen Dokumentation und sozialen Dokumentarfotografie. Selbst Hochzeiten…

Das bessere Foto

Das Bessere ist der Feind des Guten. Es stimmt, ich kann gut fotografisch dokumentieren und mit der Fotografie leben. Aber meine Frau macht die besseren Fotos und dies auch noch intuitiv.

Festgehaltener Zeit kann man nicht hinterherlaufen

Bei Leica klappt es und nicht nur dort. Heute wie damals versuchen einige Menschen, sich ihre Identität herbeizukonsumieren und laufen den Rollen hinterher, die mit den gekauften Artikeln verbunden waren. Das klassische Beispiel ist die Streetfotografie. Wie viele versuchen sich als neuer Henri Cartier-Bresson, kaufen sich eine Leica M und setzen sich eine Stoffkappe auf.…