Schlagwort: Dokumentarfotografie

Zeitenwende oder vom fotografischen Nachlass zur neuen Zeit

Ich habe hier durch meine Texte und Fotos indirekt auch meine eigene fotografische Vergangenheit dokumentiert, aufgearbeitet und abgearbeitet. Vieles gibt es nur hier und noch auf geschichtsbuch.de aus anderer Sicht. Es war letztlich für andere, obwohl ich glaubte, es sei für mich und für später wichtig, wenn alle Stimmen verstummt sind. Aber diese Phase neigt…

Bilder im Konflikt

Seit einiger Zeit werden Forschungsstände und Ergebnisse teilweise auch öffentlich zur Verfügung gestellt. Auf der Webseite image-matters-discourse.de gibt es dies auch für das Thema Dokumentarfotografie.

Der neue Geschmack der Zeit in der Fotografie

“Daher kommt es, daß wir oft auf Dinge hinarbeiten, welche, wenn endlich erlangt, uns nicht mehr angemessen sind; … Oder auch umgekehrt, wir kommen zu spät mit den Dingen; da nämlich, wo es sich um Leistungen, oder Produktionen handelt: der Geschmack der Zeit hat sich geändert; ein neues Geschlecht ist herangewachsen, welches an den Sachen…

Was unterscheidet Dokumentarfotografie von Dokumentationsfotografie?

Was unterscheidet Dokumentarfotografie von Dokumentationsfotografie? Google antwortet meist durch Suchergebnisse, die beide Wörter synonym setzen. Je mehr ich googelte, desto mehr Webseiten mit Angeboten von Designern und FotografenInnen erschienen, die darunter Projektbegleitung beim Bauen etc. als reines Dokumentieren verstehen. Es geht offenkundig vielen dabei um eine Abgrenzung zur sozialen Dokumentation und sozialen Dokumentarfotografie. Selbst Hochzeiten…