Filterspiel zwischen Postcard und Tri-X

Die Unschärfe im Foto macht im Kopf erst alles richtig scharf. Das wissen wir spätestens seit Baudelaire.

Und daher ist dieses Foto von mir auch durch die grobe Körnung in Farbe gut geworden. Postkartenansicht!

Aber was wäre die Fotowelt ohne Schwarzweiß!

Und so kommt hier der monochrome Tri-X zum Vorschein.

Aber das ist nicht alles. Zum Schluß ein moderner Schwarzweißfilm:

Die kühle Sachlichkeit in der Ausstrahlung hat wohl das letzte Foto.

Es sind die Nuancen, die das jeweilige Foto dann in seiner Ausstrahlung ausmachen.

Der Filtermix ist entscheidend.

Da Monitore aber unterschiedlich sind, kann man nur durch einen Druck garantieren, daß jeder die gleichen Nuancen sehen kann.

Aber dann kann ja nur der das Foto sehen, der den Druck hat.

Das geht wohl kaum und deshalb ist digital mit dieser Seheinschränkung durch die Monitorunteschiede die einzige Lösung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.